Dr. med. Wolfgang Wiegand

Vita

  • 1987-1993 Studium der Medizin an der FU Berlin
  • 1994 Teilapprobation
  • 1996 Vollapprobation
  • 1994-2007 Assistenzarzt am Städtischen Krankenhaus Prenzlauer Berg, am Klinikum Bad-Saarow-Fürstenwalde, am St. Antonius Hospital in Eschweiler und am Diakoniekrankenhaus Mannheim
  • 1999 Promotion an der Charité Berlin
  • 2000 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • 2002 Facharzt Innere Medizin
  • 2004 Sachkunde Schrittmachertherapie
  • 2005 Zusatzbezeichnung Angiologie

 Referententätigkeit

  • Seit 2007 Durchführung von Duplexsonographiekursen  für den Bund Deutscher Internisten
  • Vortrag: Erhöhte Nierenwerte – Was tun?
  • Differentialdiagnostik der pAVK
  • Angiologie-Kooperationsformen
  • Vortrag: Schaufenstererkrankung – Was ist das?
  • Varikosis
  • Update Venenthrombose

 Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Angiologie (DGA)
  • Bund Deutscher Internisten (BDI)
  • Verband Deutscher Nierenzentren (DN)
  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen (Lipid-Liga)